Masterplan Uslar

Städtebaulicher Denkmalschutz in Uslar

Rund 65 Häuser der Uslarer Innenstadt stehen unter Denkmalschutz. Neben Gebäuden in der Langen Straße zählen dazu schwerpunktmäßig Fachwerkhäuser der Mühlen- und Pastorenstraße. Um diese historische, bildprägende Bausubstanz zu erhalten, hat der Rat einen Antrag auf die Aufnahme in das Niedersächsische Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ gestellt. Und das mit Erfolg! Seit Juni 2017 können die entsprechenden Eigentümer direkte finanzielle Zuschüsse für wichtige, bestandserhaltende Sanierungsmaßnahmen erhalten.

Erste private Maßnahmen wurden bereits abgeschlossen, andere sind bereits in Planung.

Haben auch Sie ein denkmalgeschützes Haus in der Uslarer Innenstadt und Interesse an einer Förderung, dann finden Sie hier weitere Informationen und Unterlagen.

 

Erfahrungen der Familie Druve, Mühlenstraße

Bei unserem Fachwerkhaus stand eine Dachsanierung an. Da sich das Haus im historischen Altstadtkern befindet, haben wir uns vorab über die Bauvorschriften der Stadt informiert. Durch Gespräche und Informationsveranstaltungen der Stadt Uslar sind wir dann auf das Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufmerksam geworden. Im Juli 2017 hatten wir hierzu das erste Beratungsgespräch mit Herrn Koch von der BauBeCon, der uns diverse Sanierungsmodelle aufzeigte. Durch die unterschiedlichen Modelle konnten wir dann nicht nur das Dach, sondern sogar die Fenster in der Fassade sanieren.  

Dies geschah dann nach vertraglicher Vorbereitung und mit zeitlicher Absprache aller handwerklichen Gewerke im April 2019. Die Arbeiten erfolgten reibungslos und die Abrechnung mit den Betrieben zeitnah, sodass wir schon im Mai 2019 alle erforderlichen Unterlagen an die Stadt Uslar weiterleiten konnten. Schon innerhalb von 14 Tagen haben wir dann die zugesagte Förderung auf unser Konto gutgeschrieben bekommen.

Wir können die Förderung daher nur unterstützen und weiterempfehlen und würden uns über weitere Interessenten aus dem umliegenden Stadtgebiet freuen, um unsere Stadt attraktiv für die Zukunft zu gestalten.